Parade und Ehrensalut für Franz Körnle

 


Rita und Franz Körnle mit Kommandant
Gottfried Gutmann

Aufmarsch zum 65. Geburtstag in Unterharmesbach

Der 65.Geburtstag von Franz Körnle war vor kurzem Anlass für die Bürgerwehr Unterharmersbach, dem Fahnenoffizier und  Oberleutnant mit Parade und Ehrensalut zu gratulieren.
Mit flotter Marschmusik marschierte die Formation der Bürgerwehr mit Trachtengruppe vor dem Haus von Franz Körnles in der Bergstraße auf, m dem aktiven Mitglied zum 65. Geburtstag zu gratulieren. Kommandant Gottfried Gutmann würdigte Körnle als Kameraden, der sich um die Bürgerwehr besonders verdient gemacht hat.
Seit der Nachkriegszeit habe Franz Körnle die Entwicklung der Wehr aktiv mitgeprägt und in den 47 Jahren seiner Mitgliedschaft viel zur optimalen Präsentation der Wehr beigetragen. Ortsvorsteher Wagner würdigte das Engagement Körnles, der sich als Stadt- und  Ortschaftsrat im kommunalen bereich für die Belange der Bevölkerung eingesetzt habe.
Ursula Hülse, Geschäftsführerin des Bundes Heimat und Volksleben , dankte Körnle für seinen Einsatz um das heimatliche Brauchtum.

 


 

Bürgerwehren und Musikkapelle zeigten ihre Wertschätzung zum Abschied eines verdienten Kameraden

 

Eine überaus große Trauergemeinde nahm am Freitag 18.Juni 2004 Abschied von Ehrentambourmajor Erwin Spitzmüller der nach kurzer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben war. Pater Richard , ehemaliger Pfarradministrator der kath. Pfarrgemeinde, zelebrierte auf Wunsch des Verstorbenen die Totenmesse.
Kommandant Gottfried Gutmann dankte dem Ehrentambourmajor, der 43 Jahre dem Spielmannszug voraus marschierte und zusammen mit der gesamten Wehr ein glänzendes Aushängeschild der Heimatgemeinde war, für seien Einsatz.
Jürgen Isenmann, Vorsitzender der Musikkapelle Unterharmersbach, würdigte die Jahrzehnte lange harmonische Verbundenheit bei den unzähligen gemeinsamen Auftritten.
 Bernhard Lehmann, Kommandant der Zeller Nachbarwehr und stellvertretender Landeskommandant der badisch-südhessischen Bürgerwehren, hob die guten nachbarlichen Beziehungen hervor und die Wertschätzung, die Erwin Spitzmüller als dienstältester Tambourmajor im ganzen Verbandsgebiet genießen durfte.
An seinem Grab senkten sich die Fahnen der Bürgerwehren von Zell, Oberharmersbach, Bad Peterstal, Bretten, Gengenbach, Haslach, Sipplingen, Waldkirch und Wolfach.
Mit dem Lied vom "guten Kameraden" gespielt von der Musikkapelle Unterharmersbach und einer Ehrensalve als letzten Gruß, fand die erhebende Trauerfeier ihren Abschluss.
 


Ehrentambourmajor Erwin Spitzmüller

 


 

Trauer um Ehrentambourmajor Erwin Spitzmüller

 


Erwin Spitzmüller

Tief bewegt vernahmen wir die Nachricht vom Tod unseres Ehrentambourmajors

 Erwin Spitzmüller

der nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben ist.
Erwin Spitzmüller trat 1952 in den Spielmannszug ein und war 43 Jahre von 1958 bis 2001 Tambourmajor.
Durch seine vorbildliche Kameradschaft und seine menschliche Art genoss er bei allen Kameraden hohe Anerkennung und Wertschätzung.
Seinen Idealismus, seine Geselligkeit und seinen natürlichen Humor werden wir künftig schmerzlich vermissen
Für uns ist dies ein großer Verlust, denn wir haben Erwin Spitzmüller als aufrichtigen, stets korrekten Vorgesetzten und Kameraden sehr geschätzt

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern.
Wir danken unserem hoch verdienten Ehrentambourmajor für seinen Einsatz und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.
 

Historische Bürgerwehr e.V.
Unterharmersbach

 


 

Hohe Ehre für Vorbilder bei der Bürgerwehr

 

Oberst Rudolf Hess, Landeskommandant der Milizen und Bürgerwehren Baden-Südhessen, und Gottfried Gutmann, Kommandant der Bürgerwehr Unterharmersbach, zeichneten am Fronleichnamstag drei verdiente Kameraden aus .
Seit jeher ist es Tradition, dass an der Fronleichnamsprozession neue Kameraden zum ersten Mal mitmarschieren. So auch in diesem Jahr: Victor Buchmüller präsentierte heuer erstmals Unterharmersbacher Brauchtum in der Öffentlichkeit.
Vor 50 Jahren hatten  Ludwig Schmieder  und  Franz Bohnert am "Hergottstag" ihren ersten Auftritt. Grund genug, ihnen für ihre Treue zur Hambacher Wehr Danke zu sagen und zu gratulieren. "Ihr beide seid vorbildliche Kameraden, mit Liebe und Treue zur Heimat, die unsere Tradition bewahren", so Kommandant Gottfried Gutmann. Mit 28 Jahren trat Ludwig Schmieder als Gewehrträger in die Bürgerwehr ein. 2002 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Ebenso wie Franz Bohnert wurde er bereits mit den beiden Treuezeichen für 25 und 40 Jahre vom Landesverband ausgezeichnet.
Für ihre 50 - jährige Mitgliedschaft erhielten sie nun aus den Händen des Landeskommandanten Hess das Treuedienstehrenzeichen. Franz Bohnert, der mit 23 Jahren der Wehr beitrat wurde zudem zum Ehrenmitglied ernannt.
Eine weitere "außergewöhnliche" Ehrung die es seit bestehen der Bürgerwehr noch nie gegeben hat , wurde Ludwig Schwarz zuteil. Seit 1979 und damit seit 25 Jahren bekleidet er das Amt des Fähnrichs. Für die langjährige Begleitung dieses hohen Amtes erhielt Ludwig Schwarz eine Ehrenurkunde.


Die geehrten zusammen mit Ehrenkommandant Schwarz Bürgermeister Moll Ortsvorsteher Wagner Rudolf Hess und Kommandant Gottfried Gutmann

 


 

 

 



 

Auftritt anlässlich des Badischer Imkertages in Unterharmersbach

 

Minister Willi Stächele zusammen mit Präsident
 Ekkehard Hülsmann und der Bürgerwehr UH

 

 

Minister Willi Stächele mit Kommandant
Gottfried Gutmann

 

 

 


 

  Großes Engagement für Tradition und Brauchtum
Jahreshauptversammlung  2004

 

Eine positive Bilanz zog die Bürgerwehr Unterharmersbach dieser Tage in Ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus zu Schützen. Ihrer Hauptaufgabe, Brauchtum und Tradition des Heimatortes zu pflegen war sie auch im vergangenen Jahr in vollem Umfang nachgekommen.
Höhepunkte der Auftritte waren die Mitwirkung beim Goßen Zapfenstreich zum Kreistrachtenfest in Ottersweier so wie die gut besuchte Jahresveranstaltung in der Schwarzwaldhalle.
Die Spielleute des Spielmannszuges, unter der Leitung von Tambourmajor Ludwig Walter ,waren 2003 bei der Teilnahmen am Kritikspiel in Bretten sehr erfolgreich.
Ortsvorsteher H. P. Wagner überbrachte der Bürgerwehr den Dank der Gemeinde für ihre Repräsentationsaufgaben und die pflege des Brauchtums.
Mit Blick auf das Jahr 2004 gab Kommandant Gottfried Gutmann 13 Termine bekannt, unter anderem die Teilnahmen am Landestreffen in Waldkirch und am Kreistrachtenfest in Ottenhöfen.

 

 

Die geehrten passiven Mitglieder sowie Cilla Burger, die für 20 Jahre Verwaltungstätigkeit geehrt wurde


Geehrte Mitglieder der Bürgerwehr

 


Neujahrs-Empfang  beim Regierungspräsidenten in Freiburg

Abordnung Bürgerwehr Unterharmersbach

Ansprache  Kommandant Gutmann Bürgerwehr Unterharmersbach

Ansprache Kommandant Gutmann Bürgerwehr Unterharmersbach

 

Abordnung Bürgerwehr Unterharmersbach
v. l. G. Gutmann, J. Rot, L. Schwarz, F. Körnle
Abordnung  Bürgerwehr Unterharmersbach